Plastikkarten mit Barcode (Strichcode)

Barcodekarten werden von Lesegeräten erkannt und enthalten unterhalb des Strichcodes zuätzlich noch Zahlen, die dem Barcode entsprechen. Barcodes werden im Offset-Verfahren gedruckt. Wir können fast jeden herkömmlichen Barcode-Typ verarbeiten - EAN8, EAN13, CODE39, CODE128 uvm. Barcodekarten können natürlich auch mit vielen weiteren Druckveredelungen versehen werden. Zur Weiterverarbeitung der Barcodes benötigen wir die Barcodes separat in einer Excel-Datei.


Plastikkarten Angebot: Option wählen








WICHTIG: Bitte erstellen Sie wenn möglich eine Plastikmuster-Datei, aus der die Position, Länge, etc. der jeweils gewählten Kartenoption ersichtlich wird, siehe... Plastikkarten-Anleitung

Wichtige Hinweise zu Druckveredelungen anzeigen

Standardmäßig wird der Barcode EAN 13 verwendet. Er besteht aus 12 Stellen und einer Prüfziffer. Nicht benötigte Stellen können mit führenden Nullen aufgefüllt werden. Der Barcode Code 128 codiert ASCII-Zeichen und kann 3 verschiedene Zeichensätze aufnehmen: Code 128A = Großbuchstaben + ASCII Steuerzeichen, Code 128B = Groß- und Kleinbuchstaben, Code 128C = numerische Zeichen. Falls Sie sich nicht sicher sind, welcher Code von Ihrem Scanner erkannt wird, können Sie sich unsere Muster-Barcodes herunterladen, ausdrucken und ausprobieren. Der Barcode-Inhalt muss als Excel-Tabelle oder CSV-Datei per E-Mail geliefert werden. Bitte unbedingt die Position des Barcodes auf einem Standmuster markieren!

Druckdaten-Info anzeigen

Plastikkarte 4/4 farbig bedruckt auf weißem Hintergrund, Rohformat


Rohformat Größe: 9,0 cm x 5,8 cm
Seitenanzahl: 2 Seiten
Farbe: beidseitig 4/4-farbig bedruckt

Bitte beachten Sie für ein perfektes Druckergebnis auf folgende Angaben:


Auflösung: Um Qualitätsverluste zu vermeiden, sollten Ihre Daten mit mind. 300 dpi bei angelegt sein. Logos, Texte und Grafiken müssen entweder als Vektor vorliegen oder als Bild mit mind. 300 dpi eingebettet sein, da der Druck sonst unscharf werden könnte. Das Interpolieren von Bildern sollte vermieden werden.

Beschnitt: 2 mm umlaufend. Demnach sollten wichtige Informationen einen Mindestabstand von 4 mm zum Rand des Endformates haben.

Dateibezeichnung: Verwenden Sie eindeutige Dateinamen, um Vorder- und Rückseite zu verdeutlichen.

Dateiformate: PDF, TIFF, JPG, PSD, AI

Farbauftrag: Ein Farbauftrag von 300 % sollte nicht überschritten werden.

Farbmodus: Bitte legen Sie Ihre Druckdaten immer im CMYK-Farbmodus an. RGB-Daten sowie Sonderfarben werden von uns automatisch konvertiert, daher können wir für Farbabweichungen keine Garantie übernehmen.

Format: Bitte legen Sie Ihre Daten nur im Rohformat an, d.h. also Endormat + 2mm umlaufender Schnittrand. Formate, die abweichen, werden automatisch auf das Endformat skaliert. Hierbei kann es zu Verzerrungen des Druckbildes kommen.

Rechtschreibung: Rechtschreib- und Satzfehler werden von uns nicht geprüft und nicht korrigiert.

Transparenz: Transparenzen, Kommentar- und Formularfelder werden automatisch entfernt.

Noch Fragen? Wir helfen gerne!
06461 9265411

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot.

Plastikkartentypen